Sie suchen eine günstige und gute Versicherung, wir vergleichen kostenlos
Sie suchen eine günstige Rechtsschutz? Jetzt Rechtsschutz ver­gleichen!

Keine Rechts­schutz­ver­si­che­rung?


Rechts­schutz­ver­si­che­rung

Rechtsschutzversicherung

Recht haben ist eine Sache

Recht bekommen eine andere. Oft verzichten Menschen aus Angst vor hohen Prozesskosten auf ihr gutes Recht. Eine Rechts­schutz­ver­si­che­rung kann sehr nützlich sein, um sein Recht juristisch durchzusetzen.

Es gibt aber auch einige Ausnahmen, in welchen die Rechts­schutz­ver­si­che­rung nicht zahlt. Nur bei entsprechenden Erfolgsaussichten übernimmt die Rechts­schutz­ver­si­che­rung Gerichts-, Anwalts- und Gutacherkosten.

Die Grundlagen

Ob Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt werden, mit Ihrem Arbeitgeber streiten oder ein Handwerker schlechte Arbeit macht - wenn Sie Ihr gutes Recht durchsetzen wollen, kann der Gang zum Anwalt oder zum Gericht unumgänglich werden.

Doch wer einen Rechtsstreit verliert, zahlt Anwaltsrechnungen, Gutachtergebühren und Gerichtskosten aus eigener Tasche - das summiert sich schnell auf hohe Beträge.

Ein solider Rechtsschutz ist deshalb wichtig. Der Rechtschutzversicherer sorgt mit Fachkenntnissen und finanzieller Unterstützung dafür, dass Sie Ihr Recht ohne finanzielles Risiko bekommen, er zahlt im Streitfall alle Kosten bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme.

Leistungsumfang

Rechtsstreitigkeiten sind teuer - selbst bei kleineren Prozessen gehen Anwalts- und Gerichtskosten schnell in die Tausende. Hinzu kommen häufig noch die Kosten für Sachverständigen-Gutachten und Zeugen.

Gegen diese finanziellen Risiken schützen Sie sich mit einer Rechts­schutz­ver­si­che­rung. Das ist nicht nur dann wichtig, wenn Sie eine Auseinandersetzung vor Gericht verloren haben und sämtliche Kosten, also auch die des Gegners, tragen müssen.

Auch wenn Sie den Rechtsstreit gewonnen haben, können Sie auf Ihren Anwaltskosten sitzen bleiben, wenn etwa Ihr Prozessgegner zahlungsunfähig ist.

Finanziell geschützt auch im Schlichtungsverfahren
Außerdem: häufig werden vor Gericht nur Teilerfolge erzielt und die Kosten zwischen den Parteien entsprechend aufgeteilt. Vergleiche sind ebenfalls nicht selten - hier tragen Kläger und Beklagter jeweils ihre eigenen Kosten.

Auch die Kosten für außergerichtliche Schlichtungsverfahren, die in verschiedenen Bundesländern vor einer Klage bei Gericht vorgeschrieben sind, bezahlt im Regelfall Ihre Rechts­schutz­ver­si­che­rung.

Leistungseinschränkungen

Die Rechts­schutz­ver­si­che­rung schützt vor finanziellen Risiken in vielen Bereichen - doch sie kann nicht alle denkbaren Fälle abdecken, wenn die Beiträge für die Kunden erschwinglich bleiben sollen.

Bestimmte Auseinandersetzungen können deshalb nicht versichert werden, so etwa Verfahren wegen Parkverstöße im Straßenverkehr, Streitigkeiten rund um den Hausbau oder im Recht der Handelsgesellschaften, Auseinandersetzungen um Spiel- und Wettverträge sowie Spekulationsgeschäfte.

Im Erbrecht werden im Regelfall nur die Kosten für eine anwaltliche Beratung übernommen, wenn eine Veränderung der Rechtslage, etwa durch Tod eines Erblassers, das erforderlich macht. Gleiches gilt für das Familienrecht. Auch Streitigkeiten zwischen gemeinsam in einer Police versicherten Per­sonen sind in der Rechts­schutz­ver­si­che­rung nicht eingeschlossen.

Typische Schadensfälle

Arbeits-, Verkehrs- und Mietstreitigkeiten
Besonders häufig sind Rechtsstreitigkeiten in den Bereichen Arbeit, Verkehr und Wohnung. Wer etwa gegen eine Kündigung durch den Arbeitgeber vorgehen will, muss innerhalb von drei Wochen vor dem Arbeitsgericht klagen.

Wichtig übrigens bei Arbeitsstreitigkeiten: in erster Instanz trägt jede Partei ihre Anwaltskosten selber - unabhängig vom Ausgang des Verfahrens. Selbst wenn Sie ein Arbeitsgerichtsverfahren in erster Instanz gewinnen, bleiben Sie also auf der Rechnung Ihres Anwalts sitzen, wenn Sie nicht rechtsschutzversichert sind.

Mit dem Rechtsschutz auf der sicheren Seite
Auch Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter sind häufig - Stichworte sind Eigenbedarfskündigungen, Nebenkostenabrechnungen oder Zahlungsrückstände. Sowohl als Mieter wie auch als Vermieter ist man mit einem passenden Rechtsschutz auf der sicheren Seite, wenn man im Streitfall die Kosten nicht aus eigener Tasche zahlen will.

Auch wer - verschuldet oder unverschuldet - in einen Verkehrsunfall verwickelt wird, kommt oft um einen Rechtsstreit nicht herum. Denn allein die bei Verkehrsunfällen entstehenden Sachschäden können in die Tausende gehen, von den Schadenersatzforderungen bei schweren Verletzungen mit bleibenden Folgen gar nicht zu reden.

Thema Kosten

Versicherungen kosten Geld - und manch einer rät, gerade die Rechts­schutz­ver­si­che­rung einzusparen. Doch ein Verkehrsunfall, die Kündigung des Jobs, eine Körperverletzung durch andere oder Ärger mit dem Vermieter lassen sich weder voraussehen noch vermeiden.

Wenn Sie in solchen Fällen nicht klein beigeben wollen, kommen Sie um einen Rechtsstreit nicht herum. Gut also, wenn Sie rechtsschutzversichert sind. Ein Privatrechtsschutz ist für einen 30 jährigen Single-Arbeitnehmer schon für ca. 100 Euro jährlich zu haben. Werden zusätzlich noch Verkehrs- und Mietstreitigkeiten versichert, liegt der Beitrag (je nach gewählter Selbstbeteiligung) bei etwa 170 Euro.

Der richtige Vertrag

Welchen Rechtsschutz brauche ich?
Wie bei anderen Versicherungen gibt es auch beim Rechtsschutz verschiedene Leistungsbausteine, die Sie je nach beruflicher und privater Lebenssituation abschließen und später auch anpassen können.

Sie können in den Versicherungsschutz alle Probleme rund um Ihr Fahrzeug einschließen (Verkehrs-Rechtsschutz), als Selbstständiger können Sie entscheiden, ob Sie nur den privaten oder auch den beruflichen Bereich ver­sichern wollen.

Bei Auseinandersetzungen aus einem Arbeitsverhältnis - etwa wenn Ihnen gekündigt wird oder der Arbeitgeber Ihnen Geld schuldet - greift der Arbeitsrechtsschutz. Sie können sich zusätzlich in Miet- und Grundstückssachen ver­sichern oder als älterer Mensch die Versicherung für den beruflichen Bereich ausschließen.

Vor dem Abschluss gut informieren
Auch Steuerstreitigkeiten, Vertragsauseinandersetzungen, Schadenersatzfragen, Straf- oder Sozialgerichtsverfahren und erbrechtliche Streitigkeiten können abgesichert werden.

Vor Abschluss einer Rechts­schutz­ver­si­che­rung sollten Sie sich genau informieren und beraten lassen, welchen Schutz Sie persönlich brauchen.


Günstige Rechtsschutz

Eine gute Rechts­schutz­ver­si­che­rung ist kein Zufall - berechnen und ver­gleichen Sie hier viele Anbieter für die Rechts­schutz­ver­si­che­rung. Wir geben Ihnen einen Marktüberblick und fundierte Auskünfte zur Rechtsschutz.

Was können Sie von uns erwarten: Transparenz, Unabhängigkeit und persönlicher Service. Wenn Sie einen Termin für eine Onlineberatung für die Rechts­schutz­ver­si­che­rung wün­schen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, ein Anruf lohnt sich garantiert Telefon: 030 93 495 210!



Wir finden Ihre günstige Rechtsschutz - jetzt Termin buchen!

Dieser Service wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

Dieser Vergleichsrechner wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung
Ladevorgang läuft, bitte warten.
Ladebalken

Im Vergleich wurden nur Angebote einbezogen, für die unser Haus eine Vereinbarung unterhält, die eine Kostenübernahme des Produktanbieters (Provisionszahlung) regelt.


Vergleich und Angebot zur Rechts­schutz­ver­si­che­rung

Wir erstellen Ihnen gerne ein Vergleichsangebot.


Informationen zur Rechts­schutz­ver­si­che­rung

Für sein Recht zu kämpfen, geht immer mit einem enormen Kostenrisiko einher. Nur eine Rechts­schutz­ver­si­che­rung kann Ihnen dieses Risiko abnehmen.

WELCHE Kosten werden übernommen?
- Gerichtskosten 
- Eigene Anwaltskosten
- gegnerische Anwaltskosten
- Zeugengelder
- Vergütung für beauftragte Gutachter
- Mediationsverfahren 
Unabhängig, ob Prozess gewonnen oder verloren!

PRIVATE RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG
Damit Sie Ihr Recht auch durchsetzen können!

Das Thema private Rechts­schutz­ver­si­che­rung interessiert Sie? Sprechen Sie uns bitte darauf an. Gerne nehmen wir uns Zeit für Sie und zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten es konkret für Sie gibt. Bundesweite Onlineberatung zur Rechts­schutz­ver­si­che­rung, finden Sie mit unserer Hilfe die für Sie passende günstige Rechts­schutz­ver­si­che­rung.


Deshalb brauchen Sie eine Rechtsschutz!

Die Rechts­schutz­ver­si­che­rung: Schon die Bibel sagt, „es kann der Frömmste nicht in Frieden leben“. Selbst der friedliebendste Mensch kann mit dem Gesetz in Konflikt kommen oder in einen Streit mit seinen Mitmenschen geraten. Ein Gerichtsverfahren oder auch außergerichtliche Einigungen können schnell ins Geld gehen. Die Beiträge für eine private Rechts­schutz­ver­si­che­rung halten sich in Grenzen, bedenkt man, welche Kosten ein Gerichtsverfahren erzeugen könnte, dann ist dieser Betrag aber mehr als gerechtfertigt. Die Übertragung Ihrer Antragsangaben zur Rechts­schutz­ver­si­che­rung Berlin erfolgt über Sicherheitsserver. Für sein Recht zu kämpfen, geht immer mit einem enormen Kostenrisiko einher. Nur eine Rechts­schutz­ver­si­che­rung kann Ihnen dieses Risiko abnehmen.

Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) regelt, welche Gebührensätze Anwälte für ihre Dienste in Rechnung stellen dürfen. Fast zehn Jahre blieben die hiergelisteten Gebührensätze in der Höhe unangetastet. Im August 2013 wurde eine Anpassung an die allgemeine Preis- und Einkommensentwicklung vorgenommen. In der Folge stiegen einzelne Gebühren um bis zu 40 %. Im Durchschnitt wird der Gang zum Anwalt nun ca. 19 % teuerer ausfallen, als bisher. Sie sollten handeln!

Das eigene Rechtsempfinden muss nicht immer mit geltendem Recht überein stimmen.Oft schafft nur die Beratung beim Anwalt echte Klarheit.Knapp 60 % der deutschen Haushalte hatten in 2012 einen Rechtsstreit. Vor allem Streitigkeiten mit Behörden und Firmen nahmen spürbar zu 70 % haben Angst vor den Kosten eines Rechtsstreits. Zwei von drei Bürgern würden deshalb sogar lieber auf ihr Recht verzichten, als das Kostenrisiko einzugehen. Es verwundert daher nicht, dass die Anzahl an Rechtsschutzverträgen im Land in den letzten fünf Jahren um gut 750.000 Verträge angewachsen ist. Immer mehr Bürger sehen die Notwendigkeit, sich vor den schwer kalkulierbaren Kosten einer rechtlichen Auseinandersetzung schützen zu müssen.


Rechtsschutz sorgt für Chancengleichheit

Der Ansicht ist fast jeder, bis er zum ersten mal damit konfrontiert wird, rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen. Das kann der Gebrauchtwagenhändler sein, der einen Mangelverschwiegen hat und Ihnen das Geld nicht zurück geben will. Das kann der Vermieter sein, der die Kaution nicht auszahlt,obwohl Sie die Wohnung in vereinbartem Zustand zurückgaben. Es kann viel schneller gehen, als einem ...mehr ]


Vergleich Rechts­schutz­ver­si­che­rung

Sie wissen bereits genau was Sie wollen, suchen aber noch ein passendes Angebot für Ihre Rechts­schutz­ver­si­che­rung? Über unsere Tarifrechner können Sie in aller Ruhe verschiedene Versicherer miteinander ver­gleichen. Beantragen Sie direkt online Ihre Rechtsschutz Versicherung getreu unserem Motto, "berechnen, ver­gleichen und sparen". Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern telefonisch oder in unseren Geschäftsräumen in Berlin Marzahn zur Verfügung.

Mietrechtsschutzversicherung
Verkehrsrechtsschutzversicherung
Arbeitsrechtsschutzversicherung
Privatrechtsschutzversicherung
Rechts­schutz­ver­si­che­rungen für Berlin und Brandenburg
Rechts­schutz­ver­si­che­rung für Selbstständige und Nichtselbständige
Rechts­schutz­ver­si­che­rungen für Selbstständige
Onlinevergleich für Rechts­schutz­ver­si­che­rungen für Selbstständige Rechts­schutz­ver­si­che­rung Vergleich
Online Antragstellung möglich
Kostenloser und unverbindlicher Vergleich
Viele Gesellschaften im Direktvergleich
Übertragung Ihrer Antragsangaben zur Rechts­schutz­ver­si­che­rung erfolgt über Sicherheitsserver

Rechts­schutz­ver­si­che­rung - Informieren - Vergleichen - Beantragen:
online Angebotsvergleich von Rechts­schutz­ver­si­che­rungen. In Deutschland gibt es ca. 80.000 Gesetze und Verordnungen, jährlich gehen über 2 Mio. Zivilklagen bei Gericht ein und 2,3 Mio. Verkehrsunfälle. Was ist, wenn Sie Ihr "Recht" durchsetzen wollen? "Recht haben und Recht bekommen" dies ist meist nur durch Entscheidungen deutscher Gerichte möglich. Können Sie das Kostenrisiko alleine Tragen? Eine Rechts­schutz­ver­si­che­rung kann Ihnen hier weiterhelfen.